Aktuelles

Das Team von HOHENBERG STRAUSS BUCHBAUER zeigt mit einer aktuellen Veröffentlichung, dass die Materie des "zivilen Baurechts" sowohl wissenschaftlich, als auch praktisch beherrscht wird: Mag. Verena Binder und Dr. Konstantin Pochmarski haben in der vom Linde-Verlag herausgegeben Fach-Zeitschrift "bau-aktuell" den Beitrag "Die Mehrkostenforderung auf der Grundlage des Schadenersatzrechts" publiziert.

Mehrkostenforderungen ("MKF") - zB die Forderung des Auftragnehmers eines Bauwerkes auf zusätzliches Entgelt - können neben den bekannten Anspruchsgrundlagen des ABGB oder der ÖNORM B 2110 auch auf das Schadenersatzrecht gestützt werden. Diese schadenersatzrechtliche Zugangsweise kann für den Auftragnehmer dann vorteilhaft sein, wenn seine ursprüngliche Kalkulation des Leistungsumfanges für ihn ungünstig war. Die Betrachtung des Schadenersatzrechtes hat somit nicht bloß juristisch-theoretische Bedeutung, sondern praktische Auswirkungen für die Höhe der "MKF".

Sie finden den Aufsatz hier.